Erlebnisse März 2019

02. März 2019

 

Heute Samstag steht die Mitgliederversammlung meines Zuchtvereines, dem VRK, an.

Ich bin am Vortag angereist und konnte so noch bei den letzten Vorbereitungen helfen.

 

Was wir noch üben müssen, ist das Kalendertraining mit den Hündin-nen, passgenau zur MV wurden vier Damen läufig, damit fällt natürlich die MV und auch der vorherige Spaziergang flach... schade!

Wir haben aber trotzdem fast 30 Anwesende auf der Anmelde-Liste, das ist doch stattlich.

 

Die Vorbereitungen für die Mitglieder-versammlung begannen ja schon Ende Jahr, es galt Berichte zu schreiben, Abrechnungen zu machen, alle administrativen Arbeiten rechtzeitig zu erledigen, es gab einiges zu tun.

 

Wir haben am Vorabend nochmal alles kontrolliert - ja, perfekt, alles bereit, wir sind gerüstet.

Rechtzeitig geklappt hat es auch mit dem aktuellen "VRK-Dankes-Döschen", welches wir an speziellen Anlässen verteilen werden.

 

Auch die anwesenden VRK Mitglieder werden heute Abend eines bekommen.

Wir vom Vorstand sind bestens behütet und bewacht von den Filzkromis - da zeigen sich versteckte Talente bei der Fertigung. 

Das Rotenbeker Rudel darf also zur Abwechslung mal auf dem Tisch sitzen und nicht darunter liegen... ;-)

Bald füllte sich der Saal. Der Spaziergang vorher war weniger gut besucht als auch schon, läufige Hündinnen, Krankheit, ungeplante Arbeitseinsätze... so wars vorher nur eine kleine Gruppe, die spazieren ging, dafür wars dann um 17 Uhr voll im Saal.

 

Wir konnten zügig vorankommen und der MV alle Berichte präsentieren und die Formalilen abarbeiten.

 

Diverse Inputs kamen beim Punkt Verschiedenes aus der Versammlung - vielen Dank für all die Anregungen!

Mit einer ausführlichen Powerpoint Präsentation konnen wir die Berichte des Vorstandes, der Zuchtleitung und des Schatz-meisters veranschaulichen, es wurde interessiert zugehört. Das freut einen, ist es doch ein Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit, die man durchs Jahr hindurch erledigt.

Der Vorstand des VRK, gut bewacht vom Rotenbeker Filzrudel.

 

Trotz vieler Kromis im Raum war es nur einmal kurz ein wenig laut, aber auch nur, weil eine süsse Fellnase beim Vorstandsbericht mitreden wollte. Er ist eben sehr kommunikativ und wir nahmen die Anregungen gerne auf... ;-)

 

Wir dürfen nun bereits ins zweite Jahr gehen, in dieser Vorstands-besetzung - ich freue mich auf die weitere Zusammen-arbeit mit diesem tollen Team!

 

Eine knappe Stunde nur dauerte die Versammlung - dann erwartete uns ein feines Essen. Viele Gespräche konnte man noch führen, Tips geben, Anregungen entgegen nehmen, Welpenvorfreude teilen, Daumen drücken für geplante Projekte und gemeinsam die Kromifreude teilen.

 

Die Versammlung machte sich nach dem Abendessen dann auf den Heimweg - für den Vorstand rief nochmal die Pflicht.

Der Vorstand tagte - man muss die Gelegenheit nutzen, wenn alle sechs Vorstandsmitglieder vor Ort sind.

Keine Selbstverständlichkeit bei der Entfernung - die weiteste Anreise war knapp 1000 km...

 

Kurz vor 21 Uhr gingen dann die Lichter aus, alles war sauber verstaut und weggeräumt und wir nehmen das achte Vereinsjahr in Angriff. Ich freue mich!

 

 

07. März 2019

 

Juhuu, heute darf ich wieder einen "Grossmutter-Besuch" machen bei Bijou und ihren sechs Zwergen.

 

Tüchtig gewachsen sind sie und jetzt ist es doppelt spannend: die Zeit zwischen der sechsten und siebten Woche ermöglicht doch einen klaren Blick auf die Charaktere der sechs Damen...

Auch im Zwinger von der Bijouterie Chlinau entscheidet der Züchter, welcher Welpe wohin geht. Und das aus gutem Grund: er kennt die Welpen am besten, kann einschätzen welche Grundanlagen im Charakter vorhanden sind und welche Familie am besten zu seinen Bedürfnissen passt. Es sind Entscheidungen, die man nicht erzwingen kann, sie müssen reifen.

 

Therese und Hanspeter hatten sehr gute Beobachtungen gemacht - und der Fakt, dass alle Welpenfamilien bereits mehrfach zu Gast waren in der Bijouterie Chlinau, ermöglichte ein gutes Kennen der Welpenfamilie und den Bedingungen für die Welpen am neuen Ort.
So konnten wir die Welpenzuteilung besprechen und es fügte sich alles ganz selbstverständlich.

Bijou macht grad Pause und vertraut, dass die Entscheidungen richtig getroffen worden sind.  Alle sechs werden sehnlichst erwartet, ein Bijoukind darf sogar grenzüberschreitend Erfahrungen machen, da wird noch geübt mit der Zweitsprache.

ja genau, hör gut zu Du Kleine! Nun habt ihr alle Eure Namen! so schön!

 

Aiva, Arwen, Alma, Amélie, Amy und Aki -
so heissen die sechs Welpen aus dem A-Wurf von der Bijouterie Chlinau.

 

Und so fügt sich, was zusammen gehört und ich fahre ganz beseelt heim, einfach nur schön!

 

 

9. März 2019

 

Gesundheitlich ist bei uns grad der Wurm drin. Tuba hatte eine sehr heftige Dünndarmentzündung letzte Woche. Sie hat ihn sehr geschwächt - 3 Herzohnmachten waren die Folge. Er ist jetzt zum Glück wieder stabiler und wir sind einfach nur froh darum.

 

Nachdem wir Findus, unsere liebe alte Katze, 3 Tage vor Weihnachten gehen lassen mussten mit fast 19 Jahren, macht uns nun Muckla Sorgen. Mit ihr waren wir letzte Woche 2x in der Tierklinik für genaue Abklärungen und Untersuchungen. Die nächste Woche wird zeigen, was wir für Möglichkeiten haben. Wir hoffen.

 

Gut tut der Seele dann die Waldluft - abschalten mit den drei Helden im Wald. Balsam...

 

 

 

 

16. März 2019

 

Heute ist wieder Enkelbesuchstag - ich freue mich sehr. Und heute kommt noch Familie Ibo dazu, wir sind alle gespannt, wie das Wiedersehen läuft und wie Ibo auf die Welpen reagiert.


Die Welpen haben nun die erste Parvovirose Impfung hinter sich, damit ist der Weg frei für fremden Hundebesuch - und Papa Ibo ist der erste Hund, den sie kennenlernen (ausser Bijou natürlich). Da muss der Eindruck gut sein, damit auch das Richtige verknüpft wird.

 

Und wie schön, Ibo und die Welpen finden zueinander, Bijou kommentiert seine Avancen ihr gegenüber mit klaren Ansagen und dann ist alles klar und harmonisch - wir verbringen einen tollen Samstag zusammen.

Familie Ibo ist über 7 Stunden im Auto unterwegs,damit das Treffen möglich ist. Vorbildlicher Einsatz - wenn nur alle Deckrüdenbesitzer so interessiert wären, das wäre wünschenswert.

Hier eine kleine Auswahl an Bildern, auf der Website der Bijouterie Chlinau hat's noch viel mehr...